Heimatvertriebene & Heimatverbliebene

© mr-kartographie, Gotha 2019, Erstveröffentlichung: Informationen zur politischen Bildung Nr.
340/2019 „(Spät-)Aussiedler in der Migrationsgesellschaft“, Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), Bonn 2019

 

Sowohl Zukunft als auch Versöhnung brauchen Erinnerung. Nur wer sich erinnert, kann Zukunft verantwortlich gestalten. Es ist eine wichtige Aufgabe, aus der Erinnerung an die Vergangenheit zu lernen und daraus neue Impulse für die Gestaltung unserer gemeinsamen Gegenwart und Zukunft zu gewinnen.

Die Erinnerung und die Auseinandersetzung mit dem Schicksal der deutschen Vertriebenen sind auch  ein dreiviertel Jahrhundert nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges von herausragender Bedeutung. Die erfolgreiche Aufnahme und die Integration der deutschen Vertriebenen nach dem Krieg ist eine der großen gesamtgesellschaftlichen Leistungen der Bundesrepublik. Der Wille zu Versöhnung und Neuanfang ist einer der wesentlichen Pfeiler des geeinten Europas, woran die Heimatvertriebenen einen wichtigen Anteil haben.

Im Gegensatz zur sowjetischen Besatzungszone konnten sich trotz der restriktiven Lizenzierungspolitik der Westalliierten bereits 1945 in den westlichen Besatzungszonen landsmannschaftliche Organisationen bilden, und es entstanden zahlreiche Heimatortsgemeinschaften und Heimatkreise, in denen die Erinnerung an die alte Heimat mit Leben erfüllt wurde. Der Bund der Vertriebenen (BdV) entstand am 27. Oktober 1957 durch den Zusammenschluss des „Bundes Vertriebener Deutschen“ (BVD) und des „Verbands der Landsmannschaften“ (VdL).

Die Heimatvertriebenen ehemaligen DDR-Bürger, als „Umsiedler“ deklariert, hatten hingegen erstmals nach dem Untergang des SED-Regimes die Möglichkeit sich frei zu ihrer verlorenen Heimat zu bekennen und es gründeten sich in Folge vor Ort BdV-Landesverbände und Untergliederungen der Landsmannschaften. Die Geschichte der Aussiedler- und Spätaussiedleraufnahme in Deutschland lässt sich hingegen in mehrere Zeitabschnitte unterteilen, die sich an der politisch-historischen Situation, an wichtigen politischen Ereignissen oder an bedeutsamen gesetzlichen oder verfahrensmäßigen Veränderungen orientieren.

Heute ist der Bund der Vertriebenen (BdV) ein Zusammenschluss der in 20 Landsmannschaften, 16 Landesverbänden und vier angeschlossenen Mitgliedsorganisationen organisierten Vertriebenen, Aussiedler und Spätaussiedler. Er ist der einzige repräsentative Verband der rund 15 Millionen Deutschen, die infolge Flucht, Vertreibung und Aussiedlung in der Bundesrepublik Deutschland Aufnahme gefunden haben und noch finden. Er ist ein Vereinsverband; seine Mitgliedsverbände sind ihrerseits eingetragene Vereine. Mitglieder sind neben genannten BdV-Landesverbänden und den Landsmannschaften auch außerordentliche Mitglieder, so die Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen, der Frauenverband im Bund der Vertriebenen und die Stiftung ZENTRUM GEGEN VERTREIBUNGEN.

2020: Begegnungstagung „Heimatvertriebene und Heimatverbliebene – Zwei Seiten einer Medaille“ in Dresden, ©Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Heimatvertriebene und Heimatverbliebene teilten in Folge des Zweiten Weltkrieges ein leidvolles Schicksal. Die einen aus ihrer angestammten Heimat vertrieben, die anderen in den meisten Staaten des östlichen Europas Repressalien ausgesetzt, wenn man sich zur eigenen deutschen Sprache und Identität öffentlich bekannte. So uniform sich die kommunistische Welt präsentierte, so verschieden war schließlich doch die Minderheitenpolitik. Der rechtliche und kulturelle Status der Deutschen differierte in den Ländern des ehemaligen Ostblocks erheblich und bewegte sich von Duldung und Förderung bis zu totaler Verleugnung und Unterdrückung. Nationalitätenangelegenheiten und somit der Schutz nationaler Minderheiten wurden innerhalb des Ostblocks als strikte Ländersache angesehen. Schließlich galt gemäß der marxistisch-leninistischen Doktrin in den Satellitenstaaten der Sowjetunion an erster Stelle, die sozialen Unterschiede der Bevölkerung gleich welcher Nationalität zu überwinden. In der Folge kam es zu unterschiedlichen Entwicklungen, wie man es exemplarisch an Ungarn, Rumänien, Polen, der Tschechoslowakei und der ehemaligen Sowjetunion nachzeichnen kann.

Nach dem politischen Umbruch in Mittel- und Osteuropa in den 90er Jahren konnten sich die dort lebenden verbliebenen deutschen Minderheiten wieder frei entfalten, es bildete sich eine lebendige Kultur- und Wissenschaftsszene und es entstanden Organisationsstrukturen wie beispielsweise die Sozialkulturellen Gesellschaften mit ihrem Dachverband VdG in Polen.  Unter dem Dach der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten, dem größten Dachverband der autochthonen, nationalen Minderheiten Europas, sind die deutschen Minderheiten und deren Verbände in einer Arbeitsgemeinschaft organisiert. Diese Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (AGDM) wurde auf Initiative des Bundesministeriums des Innern (BMI) 1991 in Budapest gegründet und vereint aktuell 25 Verbände. Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (AGDM) ermöglicht den Austausch und die Zusammenarbeit der deutschen Minderheitenorganisationen in Europa. Die verstärkte und nachhaltige Zusammenarbeit der deutschen Minderheiten und deren Verbände unter dem Dach der AGDM wird durch ihre Koordinierungsstelle in Berlin gesichert und unterstützt.

Die deutschen Heimatvertriebenen, Aussiedler und deutsche Minderheiten haben die Chance nach den historischen Umbrüchen der Jahre 1989 und 1990 genutzt und sind durch zahlreiche Begegnungen zu Botschaftern der Aussöhnung und Verständigung im Geiste der Charta der deutschen Heimatvertriebenen von 1950 geworden.

 

Kulturstiftung verbindet

Landsmannschaften (linke Seite) mit den geografisch zuzuordnenden Verbänden der deutschen Minderheiten (rechte Seite)

POLEN

Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen

ul. Juliusza Słowackiego 10,
45-364 Opole
Tel.: +48 77 454 78 78
Tel./Fax: +48 77 453 85 07

https://www.vdg.pl/de/
E-Mail: biuro@vdg.pl

Landsmannschaft Schlesien – Nieder- und Oberschlesien e.V.

Dollendorfer Str. 412
53639 Königswinter
Tel.: 02244/92590
Fax: 02244/9259290

http://www.schlesien-lm.de
landsmannschaft@schlesien-lm.de

Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft in Breslau
Niemieckie Towarzystwo Kulturalno-Społeczne we Wrocławiu

ul. Saperów 12
53-151 Wrocław
Tel.: +48 (0) 71 361 42 31

https://ntks.pl/web/de/
E-Mail: biuro@ntks.pl

Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. – Bundesverband –

Bahnhofstr. 71
40883 Ratingen
Tel.: 02102/68033
Fax: 02102/66558

http://www.oberschlesien.de
bundesverband@oberschlesien.de

Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien
Towarzystwo Społeczne-Kulturalne Niemców na Śląsku Opolskim

ul. M.Konopnickiej 6
45-004 Opole
Tel./Fax: +48 774021070

https://skgd.pl/de/
E-Mail: tskn@skgd.pl

Deutscher Freundschaftskreis im Bezirk Schlesien / DFK Schlesien
Towarzystwo Społeczno-Kulturalne Niemców Województwa Śląskiego

ul. Wczasowa 3,
47-400 Racibórz
Tel./Fax: +48 32 415 51 18

E-Mail: biuro@dfkschlesien.pl
https://www.dfkschlesien.pl/de/

Deutsche Gemeinschaft „Versöhnung und Zukunft“

ul. Sienkiewicza 23
40-039 Katowice
Tel.: 32 25-11-654
Fax: 32 20-25-156

E-Mail: deutschegem@tlen.pl
http://www.deutschegem.eu/index-de.php

DEUTSCHER FREUNDSCHAFTSKREIS (DFK) Glatz
Deutsche sozial-kulturelle Gesellschaft
Kreisverband Glatz e.V.

57-300 Kłodzko
ul. Łukasińskiego 11
Tel.: +48 (74) 8 71 43 61

E-Mail: hulbrich@op.pl
http://www.grafschaft-glatz.de/organe/dfkglatz.htm

Sozial-Kulturelle Gesellschaft in Waldenburg
Deutscher Freundschaftskreis Waldenburg

ul. Lubelska 1
59-300 Walbrzych
Tel./Fax: 74/842 51 05

www.ntsk.prv.pl
E-Mail: ntsk2003@wp.pl

Deutsche Kulturelle-Folkloristische Gesellschaft „Rübezahl” in Landeshut

ul. Wojska Polskiego 12a, Box 34,
58-400 Kamienna Góra
Tel.: 75/ 744 54 43

E-Mail: martin.reichert@wp.pl

Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft in Liegnitz

ul. Kręta 14B,
59-220 Legnica
Tel.: 76 / 854 60 22

E-Mail: dfk_legnica@o2.pl

Landsmannschaft Ostbrandenburg/Neumark e.V.

Haus Brandenburg
Parkallee 14
15517 Fürstenwalde
Tel.: 03361/310952
Fax: 03361/310956

http://www.stiftung-brandenburg.de
info@stiftung-brandenburg.de

Sozial-Kulturelle Gesellschaft der deutschen Minderheit in Grünberg

ul. Stefana Żeromskiego 16a
65-454 Zielona Góra
Tel./Fax: 0048 68 452 94 80

http://www.tskmn.pl
E-Mail: zgora@tskmn.pl

Verband der deutschen Gesellschaften in Ermland und Masuren

ul. Kopernika 13/4
10-510 Olsztyn
Tel.: 0048 89 523 56 80

https://www.zsnwim.eu/de/
E-Mail: biuro@zsnwim.eu

Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

Buchtstr. 4
22087 Hamburg
Tel.: 040/4140080
Fax: 040/41400848

http://www.ostpreussen.de
presse@ostpreussen.de

Allensteiner Gesellschaft Deutscher Minderheit

ul. Partyzantów 3, Sekretariat (1. Stock)
10-522 Olsztyn
Tel.: 0048 / 89/523 69 90, 0048 / 89/535 97 86

https://www.agdm.pl/de/home-de/
E-Mail: kplocharska@agdm.pl

Neidenburger Gesellschaft der Deutschen Minderheit

skr. poczt. 26
ul. Zamkowa 5
13-100 Nidzica

E-Mail: nidzica.nsmn@gmail.com

Gesellschaft der deutschen Minderheit Stadt Marienburg und Umgebung

skr. poczt. 72
ul. Armii Krajowej 68
82-200 Malbork

E-Mail: smnm2017@onet.eu

Westpreußische Gesellschaft e.V.

Mühlendamm 1
48167 Münster
Tel.: 02506/305750
Fax: 02506/305761

http://www.westpreussen-online.de
info@westpreussische-gesellschaft.eu

Gesellschaft der Deutschen Minderheit „Vaterland” in Westpreußen
Marienwerder-Stuhm

ul. Odrowskiego 10
82-200 Kwidzyn
Tel./Fax: 55/ 27 97 300

E-Mail: ojczyzna-kwidzyn@wp.pl

 

Bund der Bevölkerung deutscher Volkszugehörigkeit mit Sitz in Thorn

ul. Długa 66
87-100 Toruń
Tel./Fax: 56/654 36 18

E-Mail: adamsut@o2.pl

 

Gesellschaft der Bevölkerung Deutscher Abstammung in Graudenz

skr. poczt. 3
ul. Korczaka 25
86-308 Grudziądz
Tel.: 56/463 44 80

E-Mail: andrzej56-16@tlen.pl

 

Bund der deutschen Minderheit in Dirschau

ul. 1 Maja 10
83-110 Tczew

E-Mail: krystyna-jakubanes@wp.pl

 

Bund der Deutschen Minderheit in Konitz

ul. 31 Stycznia 14
89-600 Chojnice
Tel: 52/ 396 09 30

E-Mail: marzenaherz@gmail.com

Bund der Danziger e.V.

Fleischhauerstr. 37
23552 Lübeck
Tel.: 0451/77303
Fax: 0451/75617

http://www.danziger.info
post@danziger.info

Verein: „Danziger Deutsche Minderheit“

(Anschrift wird noch bekanntgegeben)

 

Gesellschaft der deutschen Minderheit in Bromberg

ul. Żmudzka 72
85-028 Bydgoszcz
Tel.: +48500242420

http://www.tmn.bydgoszcz.pl/
E-Mail: poczta@tmn.bydgoszcz.pl

Landsmannschaft Weichsel-Warthe
Bundesverband e.V.

Friedrichstr. 35
65185 Wiesbaden
Tel.: 0611/379787

LWW@gmx.de

Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft in Schneidemühl

al. 11 Listopada 3a,
skr. poczt. 63
64 -920 Piła
Tel./Fax: 67/213 54 94

http://ntskpia.otostrona.pl/
E-Mail: ntsk.pila@gmail.com

 

Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft in Lodz

ul. Targowa 81,
90-324 Łódz,
Postanschrift: skr. poczt. 24, 90-950 Łódź
Tel./Fax.: 42/653 10 30

E-Mail: biuro.ntks.ewlodarczyk@gmail.com

Pommersche Landsmannschaft e.V.

c/o Frau Margrit Schlegel

Postfach 130268
45446 Mülheim an der Ruhr
Tel.: 0208/485950

http://www.pommersche-landsmannschaft.de
ma.schlegel@gmx.de

Sozial-Kulturelle Gesellschaft der deutschen Minderheit in Stettin

ul. Dworcowa 19
70-206 Szczecin
Tel./Fax: 91/433 74 93

E-Mail: tskmn-szczecin@o2.pl

 

Sozial Kulturelle Gesellschaft der Deutschen Minderheit „Pomerania” in Köslin

ul. Kolejowa 3
75-108 Koszalin
Tel./Fax: 94/ 34 18 240

E-Mail: m-niemiecka.koszalin@wp.pl

 

Stolper Bund der Bevölkerung Deutscher Abstammung, Stolp in Pommern

ul. Rybacka 5a
76-200 Słupsk
Tel./Fax: 59/ 84 52 002

E-Mail: detlefrach@gmail.com

 

Sozial-Kultureller Bund der deutschen Minderheit in Schivelbein

ul. Kołobrzeska 3
78-300 Świdwin
Tel./Fax: 94/365 43 96

E-Mail: lilia-przepiorka@wp.pl

 

Bund der deutschen Minderheit in Lauenburg

Aleja Wolności 22
84-300 Lębork
Tel.: 0048 59 / 862 80 18
Fax: 0048 59 / 862 45 83

E-Mail: arturszczypior@gmail.com

 

 

 

LITAUEN / MEMELGEBIET

Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

Buchtstr. 4
22087 Hamburg
Tel.: 040/4140080
Fax: 040/41400848

http://www.ostpreussen.de
presse@ostpreussen.de

Verein der Deutschen in Klaipėda / Memel

Simon-Dach-Haus
Jūros g. 7
LT-92127 Klaipėda
Tel.: +370 46 311481

http://www.sdh.lt/de/
E-Mail: info@sdh.lt

Landsmannschaft der Deutschen aus Litauen e.V.

Stuttgarter Str. 2
71701 Schwieberdingen
Tel.: 07150/9189973

k.u.e.fuchs@t-online.de

 

TSCHECHIEN UND SLOWAKEI

BÖHMEN, MÄHREN UND SCHLESIEN
KARPATENDEUTSCHE IN DER SLOWAKEI

Sudetendeutsche Landsmannschaft Bundesverband e.V.

Hochstr. 8
81669 München
Tel.: 089/48000370
Fax: 089/48000344

http://www.sudeten.de
info@sudeten.de

Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik e.V.

náměstí 14. října 1278/1
150 00 Prag 5
Tel.: +420 233 344 410
Fax: +420 233 344 372

http://landesversammlung.cz/cs/
E-Mail: info@landesversammlung.cz

Kulturverband der Bürger deutscher Nationalität in der Tschechische Republik

Dům národnostních menšin
Vocelova 602/3
120 00 Praha 2
Tel.: +420 724 000 600; +420 221 419 819

http://www.kulturverband.org/?page_id=441&lang=de
E-Mail: vidim@novyunitas.cz

Karpatendeutsche Landsmannschaft Slowakei e.V.

Schloßstr. 92/II
70176 Stuttgart
Tel.: 0711/626262
Fax: 0711/6201437

http://www.karpatendeutsche.de
landsmannschaft@karpatenpost.de

Karpatendeutscher Verein in der Slowakei

Lichardova 20
040 01 Košice
Tel./Fax: 00421/(0)55/622 41 45

www.kdv.sk
E-Mail: kdv@kdv.sk

 

LETTLAND UND ESTLAND

Deutsch-Baltische Gesellschaft e.V.

Herdweg 79
64285 Darmstadt
Tel.: 06151/43457
Fax: 06151/48302

http://www.deutsch-balten.de
info@deutsch-balten.de

Verband der Deutschen in Lettland

Slokas ielas 37
Rīga, LV-1048
Tel.: +371 29895722

https://www.verband.lv/index-de.php
E-Mail: info@verband.lv

Verein der Deutschen in Estland

Pärnu mnt. 6/Urla Maja
EE-10148 Tallinn
Tel.: +372 55 26 115

E-Mail: erikawbr@gmail.com

 

UNGARN

Landsmannschaft der Deutschen aus Ungarn

August-Karolus-Str. 8b
74889 Sinsheim
Tel.: 07261/17667

http://www.ldu-online.de
joschi.ament@googlemail.com

LdU
Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen

H-1026 Budapest
Júlia u. 9
Tel.: +36 1 212 91 51

E-Mail: ldu@ldu.hu
http://www.ldu.hu/menu/1

RUMÄNIEN

DFDR
Demokratisches Forum der Deutschen in Rumänien

Str. Gen. Magheru 1-3
550185 SIBIU
Tel./Fax: 0269/217841

www.fdgr.ro
E-Mail: info@fdgr.ro

 

Regionalforen (alphabetisch):

Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.

Karwendelstr. 32
81369 München
Tel.: 089/2355730
Fax: 089/23557310

http://www.banater-schwaben.de
landsmannschaft@banater-schwaben.de
leber@banater-schwaben.de

Regionalforum Altreich

Bd. Iancu de Hunedoara nr. 4,
Bl. H5, sc.1, et. 2, ap. 6, sector 1
011741 Bucureşti
Tel: 021/317.38.83, 021/311.90.34
Fax: 021/313.01.81

http://www.fdgr-re.ro
E-Mail: dt-forum-buc@xnet.ro, forum@fdgrre.ro

Regionalforum Banat

Str. Gheorghe Lazăr 10-12
300080 Timişoara
Tel./Fax: 0256/49.92.22

E-Mail: banater_forum@yahoo.de

Bukowina-Institut

Alter Postweg 97a
86159 Augsburg
Tel.: +49 821 577 067

https://www.uniaugsburg.de/de/forschung/
einrichtungen/institute/bukowina/
E-Mail: info@bukowina-institut.de

(Das Bukowina-Institut ist Rechtsnachfolger der Landsmannschaft der Buchenlanddeutschen (Bukowina) e.V.)

Regionalforum Bukowina/Buchenland

Str. Armenească 16A
720009 Suceava
Tel./Fax: 0230/52.08.17

E-Mail: dfbuchenland@gmail.com,
antoniamaria@upcmail.ro

Landsmannschaft der Sathmarer Schwaben in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Mühlbaurstr. 14
81677 München
Tel.: 0751/33246
Fax: 0751/3529108

http://www.sathmarerschwaben.de
TomMuc81677@gmx.de

Regionalforum Nordsiebenbürgen

Str. Horea 10
440004 Satu Mare
Tel.: 0261/71.36.29
Tel./Fax: 0261/711625

E-Mail: dfd.sathmar@schwabe.ro
http://www.schwabe.ro

Verband der Siebenbürger Sachsen in
Deutschland e.V.

Karlstr. 100
80335 München
Tel.: 089/23660911
Fax: 089/23660915

http://www.siebenbuerger.de
info@siebenbuerger.de

Regionalforum Siebenbürgen

Str. Gen. Magheru 1-3
550185 Sibiu
Tel.: 0269/21.40.26
Fax: 0269/21.22.61

E-Mail: info@siebenbuergenforum.ro
http://www.siebenbuergenforum.ro

Republik Moldau

 

Bessarabiendeutscher Verein e.V.

Florianstr. 17
70188 Stuttgart
Tel.: 0711/4400770
Fax: 0711/44007720

http://www.bessarabien.de
verein@bessarabien.de

Deutsches Haus „Hoffnung“

str.Bulgara 24 B
MD-2001 Chisinau
Tel.: +373 (22) 75-14-3

E-Mail: hoffnung_90@mail.ru

SERBIEN, KROATIEN, SLOWENIEN

Serbien

Landsmannschaft der Donauschwaben, Bundesverband e.V.

Goldmühlenstr. 30
71065 Sindelfingen
Tel.: 07031/7937630
Fax: 07031/7937640

http://www.haus-donauschwaben.de
info@haus-donauschwaben.de
hans.supritz@donauschwaben.de

Deutscher Volksverband

Karadjordjev put 72
24000 Subotica
Tel: +381/64-152-7-152

https://www.dvvstimme.org.rs/
E-Mail: onlineschwaben@gmail.com

Kroatien

Deutsche Gemeinschaft in Kroatien

Ribarska 1
31000 Osijek

Tel.: + 385 31 213-610
Fax: +385 31 213-611

http://deutsche-gemeinschaft.eu/de/
E-Mail: vdg.osijek@gmail.com

Gemeinschaft der Deutschen in Kroatien – Zagreb

Palmotićeva ul. 20/1
Zagreb
Tel./Fax: +385 1 4816 253
Tel.: +385 1 4850 429
Fax: +385 1 4850 432

https://www.gemeinschaft-der-deutschen.eu/
E-Mail: zajednica.nijemaca@gmail.com

Slowenien

Dachverband der Kulturvereine der deutschsprachigen Volksgruppe in Slowenien

Stari trg 11a
1000 Ljubljana
Tel.: 0038 664277626

https://laibacher-zeitung.si/
E-Mail: christian.lautischer@gmail.com

 

Nachfolgestaaten der Sowjetunion

RUSSLAND

Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V.

Raitelsbergstr. 49
70188 Stuttgart
Tel.: 0711/166590
Fax: 0711/2864413

http://www.deutscheausrussland.de
E-Mail: Kontakt@Lmdr.de

Internationaler Verband der deutschen Kultur (IVDK) und Deutsch-Russisches Haus Moskau

ul. Malaja Pirogowskaja 5, Büro 51
119435, Moskau
Tel.: 007 (495) 531 68 88
Fax: 007 (495) 531 68 88-8

www.de.ivdk.ru,
www.rusdeutsch.eu
E-Mail: info@ivdk.ru

KASACHSTAN

„Vereinigung der Deutschen Kasachstans
„Wiedergeburt“

Adresse: Nur-Sultan, Ul. Mangilik El, d. 52, №5
Tel.: +7 7172 429395

http://wiedergeburt.kz/
E-Mail: stiftung.wiedergeburt@gmail.com

Deutsches Haus

Adresse: Almaty, Mkr. Samal-3, D.9.
Telefon: +7 (727) 263–58–01

E-Mail: manager@wiedergeburt.kz

UKRAINE

Rat der Deutschen der Ukraine

Kyjiw, 01054
wul. Olesja Gontschara 44, Büro 3
Tel./Fax: +38 (044) 288 32 40

http://deutsche.in.ua/de
E-Mail: info@deutsche.in.ua

Bukowina-Institut

Alter Postweg 97a
86159 Augsburg
Tel.: +49 821 577 067

https://www.uniaugsburg.de/de/forschung/
einrichtungen/institute/bukowina/
E-Mail: info@bukowina-institut.de

(Das Bukowina-Institut ist Rechtsnachfolger der
Landsmannschaft der Buchenlanddeutschen (Bukowina) e.V.)

Vereinigung der Österreichisch-Deutschen Kultur, Johann Wolfgang v. Goethe „Wiedergeburt“

ul. Kobylanskoj 53
58004 Tschernowzi
Tel.: +38 050 56 26 286

E-Mail: aschlamp@i.ua

ARMENIEN

Club Teutonia

Sarayan Str. 22
Eriwan
Tel.: 374-10-56-73-06

ASERBAIDSCHAN

„KAPPELHAUS“ DEUTSCHASERBAIDSCHANISCHER KULTURVEREIN

28. Mai Str. 35
AZ1010, Baku
Tel.: +994 12 493 80 41

https://kapellhaus.az/de/
E-Mail: info@kapellhaus.az

BELARUS / WEISSRUSSLAND

Gesellschaftliche Vereinigung „Zentrum der deutschen Kultur. Deutsche Gemeinde Bobruisk“.

ul. Urizkogo 5
213807 Stadt Bobruisk

E-Mail: selk.belarus@gmail.com

(Stand: 2018)

GEORGIEN

Assoziation der Deutschen Georgiens „Einung“

Galaktion-Tabidze-Str. 3/5
0105 Tbilissi
Tel.: +995 32 292 20 42

http://einung.org.ge/deutsche-in-georgien/
E-Mail: info@einung.org.ge

KIRGISISTAN

Volksrat der Deutschen Kirgisistans

Ahunbaevstr. 140
720044 Bischkek
Tel.: +996 (0) 312 54-23-37
Fax: +996 (0) 312 54-23-36

www.vdkr.org
E-Mail: iuliiagert9@gmail.com

TADSCHIKISTAN

Nur eine kleine deutsche Minderheit vorhanden (weniger als 500 Personen), ohne eine landesweite Vertretung.

(Stand 2018)

TURKMENISTAN

Nur eine kleine deutsche Minderheit vorhanden (rund 100 Personen), ohne eine landesweite Vertretung.

(Stand 2018)

USBEKISTAN

Kulturgesellschaft der Deutschen Usbekistans e.V. „Wiedergeburt“

Bobur Str. 4
UZB-100070 Taschkent
Tel.: +998-71-255 70 25

E-Mail: wiedergeburt.uz@mail.ru

 

Die fortlaufend ergänzte und aktualisierte Gesamtübersicht ist hier als pdf-Handreichung erhältlich.