Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter

Thomas Konhäuser

Thomas Konhäuser, Wiss. Leiter, Geschäftsführer

Thomas Konhäuser, geboren in Bamberg mit sudetendeutschen Wurzeln, seit 2020 Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter der Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen mit Sitz in Bonn und Berlin, studierte in Deutschland Soziologie und in Italien Politische Wissenschaften. 2006 arbeitete er für die CSU Parteizentrale in München. Von 2006 bis 2017 war er Leiter des Bundestagsbüros von Parl. Staatssekretär a.D. und Bundesbeauftragter a.D. Hartmut Koschyk MdB a.D. 2019 erarbeitete er für die Kulturstiftung, gefördert von der BKM, ein Förderkonzept zu deren Stärkung und zur Ertüchtigung der eigenständigen Kulturarbeit nach §96 BVFG.

Kontakt:
Tel. 0228 / 91512-11
Tel. 030 / 863355-10
E-Mail: thomas.konhaeuser@kulturstiftung.org

Geschäftsstelle Bonn

Birgit Aldenhoff

Birgit Aldenhoff

Wiss. Referentin für Kunstgeschichte und Leiterin der Beratungsstelle für Heimatsammlungen; Leitung Projekt Virtuelle Heimatsammlungen NRW

Die Absolventin der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn war nach ihrem Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Klassischen Archäologie u.a. für das Bundesarchiv Koblenz, das Haus der Geschichte in Bonn und das Arpmuseum Bahnhof Rolandseck tätig und ist fachkundig in der Konzeption von Ausstellungen, Provenienzforschung, Kunst- und Kulturvermittlung sowie in nachhaltiger Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Kontakt:
Tel: 0228 / 91512-14
E-Mail: birgit.aldenhoff@kulturstiftung.org

 

Carsten Becher

Carsten Becher

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Nach seinem Magisterstudium der Politischen Wissenschaften, Neueren Geschichte und Vergleichenden Religionswissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn absolvierte er ein Verlagsvolontariat und arbeitete als Redakteur für verschiedene Zeitungs- und Zeitschriftenverlage. Zuletzt war er freiberuflich als Historiker, Autor und PR-Berater für Verbände der Heimatvertriebenen und Spätaussiedler sowie für mehrere Landsmannschaften tätig, u.a. als Chefredakteur der Schlesischen Bergwacht, der Goldberg-Haynauer Heimatnachrichten sowie der Deutschen Umschau, dem Verbandsmagazin des BdV-Landesverbandes Hessen.

Kontakt:
Tel: 0228 / 91512-12
E-Mail: carsten.becher@kulturstiftung.org

 

Sascha Gustorf

Verwaltungskraft, Technische Projektassistenz Projekt Virtuelle Heimatsammlungen

Kontakt:
Tel: 0228 / 91512-13
E-Mail: sascha.gustorf@kulturstiftung.org

 

Berliner Büro

Christian Bronder

Christian Bronder

Referent der Beratungsstelle „Finanzielle Förderungen“

Der Absolvent der Fachhochschule für Wirtschaft (Berlin) und der Anglia Ruskin University (Cambridge u. Chelmsford UK) war nach seinem Studium der BWL viele Jahre im Fördergeschäft des Landes Berlin, des Bundes und der EU tätig. Im Rahmen der EU-Erweiterung war er auch regelmäßig als Berater und Multiplikator in den Beitrittsländern engagiert. Darüber hinaus war er im Rahmen der Zusatzqualifikationen SAP-Berater FI/CO und Bilanzbuchhalter (IHK gepr.) auch freiberuflich als beratender Betriebswirt tätig.

Kontakt:
Tel: 030 / 863355-12
E-Mail: christian.bronder@kulturstiftung.org

 

Matthias Lempart

Matthias Lempart

Wiss. Referent für Staats- und Völkerrecht, (Zeit-)Geschichte, Literaturwissenschaft

Der Absolvent der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) war neben und nach seinem Studium der Geschichte Ost- und Südosteuropas, der Slavischen Philologie und des Rechts für Sozialwissenschaftler u.a. in wissenschaftlichen Projekten der LMU, des Osteuropa-Instituts München und des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin tätig. Er ist Autor von Veröffentlichungen zur Geschichte der ehemaligen deutschen Ostgebiete, Polens und zu Minderheitenfragen im östlichen Mitteleuropa, in seiner Mitherausgeberschaft erschien das „Oberschlesische Jahrbuch“. Freiberuflich war er eng mit dem Haus des Deutschen Ostens in München (nachgeordnete Behörde des Bayerischen Sozialministeriums) verbunden. Er engagierte sich in der Landsmannschaft der Oberschlesier und in der Gemeinschaft für deutsch-polnische Verständigung (Jugendinitiative im Heimatwerk Schlesischer Katholiken), organisierte Jugendbegegnungen der Landsmannschaft Ostpreußen mit und beteiligte sich lange Jahre ehrenamtlich an der Arbeit der deutschen Minderheit in Oberschlesien.

Kontakt:
Tel: 030 / 863355-11
E-Mail: matthias.lempart@kulturstiftung.org

 

Vitalij Brodhauer

Vitalij Brodhauer

Referent für „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit“

Herr Brodhauer, als Angehöriger der deutschen Minderheit in Kasachstan geboren und in der Ukraine aufgewachsen, studierte an der Osteuropäischen Universität für Wirtschaft und Management in Tscherkassy und kam als Spätaussiedler in die Bunderepublik. In der Ukraine war er Mitbegründer der landesweiten Jugendorganisation „Deutsche Jugend in der Ukraine“. In Deutschland engagiert er sich seitdem in zahlreichen Selbstorganisationen der Spätaussiedler und Vertriebenen, darunter dem djo – Deutsche Jugend in Europa – Bundesverband e.V., Berlin und im Bundesverband JSDR Jugend- und Studentenring der Deutschen aus Russland e. V., Stuttgart. Vor seiner Tätigkeit bei der Kulturstiftung war Herr Brodhauer u.a. für die Berliner Koordinierungsstelle der Arbeitsgemeinschaft deutscher Minderheiten in der FUEN tätig und zeichnete Verantwortung für zahlreiche Projekte der deutschen Minderheit in den MOE-Staaten.

Kontakt:
Tel: 030 / 863355-10
E-Mail: vitalij.brodhauer@kulturstiftung.org

 

Foto: Porträt Barbara Kämpfert
Barbara Kämpfert

Barbara Kämpfert, Minden

Wiss. Referentin Projekt Virtuelle Heimatsammlungen, NRW und Hessen

Frau Kämpfert studierte in Münster Geschichte Mittelosteuropas und war als Lektorin für Deutsch als Fremdsprache und Landeskunde in Prag, als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Preußen-Museum NRW in Minden und als Chefredakteurin bei der Landsmannschaft Westpreußen in Münster tätig.

Kontakt:
Tel: 0228 / 91512-13
E-Mail: barbara.kaempfert@kulturstiftung.org