Deutsch-Baltischer Freundeskreis in Baden-Württemberg e.V. / Landesverband

Institution:Deutsch-Baltischer Freundeskreis in Baden-Württemberg e.V.
Adresszusatz:Landesverband
Straße:Dorfweg 1
Plz:76596
Ort:Forbach-Gausbach
Telefon:07228/ 1723
Fax:07228/ 969651
E-Mail:peterheinichen@web.de
Webseite:http://www.deutsch-balten.de
Vorstand:Peter Heinichen, Landesvorsitzender
Stellvertreter:Wilfrid Braun
Geschäftsführer:Peter Heinichen
Gremien:Vorstand, Präsidium, Landesbeirat, Delegiertenversammlung, Landesehrenrat
regionale Untergliederung:7 rechtlich unselbständige Bezirksgruppen in Friedrichshafen, Ulm, Stuttgart, Ludwigsburg, Heidelberg, Mannheim-Ludwigshafen, Karlsruhe-Freiburg
Patenschaft:auf Bundesebene besteht eine Patenschaft zwischen dem Bundesland Hessen und dem Dachverband der Deutsch-Balten, der Deutsch-Baltischen Gesellschaft (DBGes.), sowie zwischen der Stadt Darmstadt und der DBGes.
Ziele:Pflege und Erhalt des Kulturgutes und der Traditionen
Gründungsjahr / Ort:17.09.1949 in Stuttgart
Gründer:Helmuth Stegmann, Prof. Dr. Erik von Sivers,
Aktivitäten:Vermittlungen als Brückenbauer nach Estland und Lettland, Orgelspendenaktion für eine historische deutsche Orgel auf der Insel Oesel / Saaremaa in Estland, Schulprojekt als Anreiz für Schüler in Estland und Lettland die deutsche Sprache zu lernen.
Veranstaltungen:monatl. Veranstaltungen der Bezirksgruppen, z.T. mit Vorträgen
Tagungen/Lesungen/Treffen:1 x jährl. Baltische Kulturtage, eine Veranstaltung über drei Tage jeweils im Juni um Johanni herum seit nunmehr 40 Jahren, davon 20 Jahre im Schlosshotel Braunsbach-Döttingen
Preise:Ehrennadel, Wolter-v-Plettenberg-Medaille, jährl. Schülerpreise für ausgesuchte estnische und lettische Schulen
Zeitschriften:jährl. Weihnachtszeitung auf der Ebene der Bezirksgruppe Karlsruhe-Freiburg
Bibliothek:über DBGes: Baltische Landeskundliche Sammlung (BLS) im Haus der Deutschbalten, Darmstadt
Museum/Sammlung/Heimatstube:über DBGes: Deutsch-Baltische Kulturstiftung im Brömsehaus, Lüneburg
Förderung:in Baden-Württemberg über BdV-LV nach § 96 Bundesvertriebenen Gesetz